Leistungsspektrum

Patientenbetreuung

Die Abteilung ist ein dienstleistender Bereich, der ein breites Spektrum moderner diagnostischer Verfahren anwendet. Digitale Röntgentechnik, verschiedene Ultraschallverfahren, die Computertomographie (CT) und die Magnetresonanztomographie (MRT) werden eingesetzt, um Erkrankungen zu diagnostizieren. In erster Linie betreuen wir dabei Tiere, die in anderen Abteilungen des Hauses ambulante oder stationär behandelt werden. Darüber hinaus werden von uns externe Betreuungsaufgaben wahrgenommen:

  • Im Rahmen von Kooperationen mit anderen Kliniken der Veterinärmedizinischen Fakultät und mit Einrichtungen außerhalb der Fakultät sind wir in der Lage, bei Zoo- und Großtieren sowie Vögeln und Reptilien spezielle Untersuchungen durchzuführen.
  • Für praktizierende Tierärzte besteht die Möglichkeit, im Rahmen von Überweisungen spezialisierte Leistungen in Anspruch zu nehmen. Dazu bieten wir eine Ultraschallsprechstunde an.
  • Für Tierbesitzer besteht die Möglichkeit, für die Zuchtzulassung Katzen auf PKD (polyzystische Nierenerkrankung) sowie Hunde auf Hüft- (HD) und Ellenbogengelenkdysplasie (ED) untersuchen zu lassen. Sowohl für HD als auch für ED fungieren wir als Stelle für die Anfertigung von Röntgenaufnahmen für Obergutachten.
Forschung

Zum Wohle unserer Patienten beschäftigen wir uns im Rahmen der Forschung mit der Evaluierung neuer Methoden der computerbestützten Bildgebung und Bildanalyse und der Etablierung alternativer Konstrastmittelprotokolle, um Veränderungen zukünftig zuverlässiger und schonender feststellen zu können. Neben eigenständigen Projekten arbeiten wir eng mit anderen Abteilungen der Klinik sowie Institutionen innerhalb und außerhalb der Veterinärmedizinischen Fakultät der Universität Leipzig zusammen.

Aus- und Weiterbildung

Im Rahmen der Ausbildung der Studenten der Veterinärmedizin sind Mitarbeiter der Abteilung sind in zahlreiche Lehrveranstaltungen vertreten. Die Ausbildung auf dem Gebiet der Radiologie beginnt im vorklinischen Abschnitt durch Integration ausgewählter Inhalte in modulare Lehrveranstaltungen. Schwerpunkte im klinischen Abschnitt des Studiums sind die Vorlesungsreihe „Radiologie“, die Bestandteil des Moduls „Klinische Grundlagen“ ist, weitere Modulveranstaltungen und die praktische Tätigkeit im klinisch-praktischen Jahr. Die Klinik trägt damit dazu bei, dass Absolventen die Fachkunde im Strahlenschutz nach Röntgenverordnung (§ 18a RöV) bereits mit Erteilung der Approbation erwerben.
Die Abteilung ist eine vom European College of Veterinary Diagnostic Imaging (ECVDI) anerkannte Ausbildungsstelle. Von der Sächsischen Landestierärztekammer sind wir anerkannte Stätte für die Weiterbildung zum „Fachtierarzt für Radiologie“.
Im Rahmen der Ausbildung „Tiermedizinischer Fachangestellter“ absolvieren Auszubildende eine mindestens 2monatige praktische Ausbildung.

Zuchtuntersuchungen
  • Ultraschalluntersuchung für die Zuchtzulassung von Katzen auf PKD (polyzystische Nierenerkrankung)
  • Röntgenuntersuchung auf Hüftgelenk- (HD) und Ellbogengelenkdysplasie (ED) (auch für Obergutachten)
  • Röntgenuntersuchungen der Wirbelsäule für die Zuchtzulassung (Spondylose, Knickrute)
  • CT-Untersuchungen auf Ellbogengelenkdysplasie (ED) für ein Obergutachten
HD/ED/OCD-Röntgen

Merkblatt für Patientenbesitzer

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer